Die Unterwelt ..... der Anfang ???

 

Dunkelheit....Unordnung.......Chaos..... gab es nur........am Anfang.........Mit Frost und Nebel gab es auf einer Seite eine Gegend......NIFLHEIM „Nebelheim“....die finstere Nebelwelt....Dort entspringt auch die Quelle HVERGELMIR..... die heilige Quelle....diese speist elf Flüsse..... all diese Flüsse enden in GINNUNGAGAP..... dort gefrieren sie auch sofort zu Eisblöcken.....
Eine Meer aus lodernden Flammen MUSPELLSHEIM .... lag auf der anderen Seite.....die Welt des Feuer und des ewigen Lichtes..... und dazwischen........nichts.............. Nur eine große......gähnende Schlucht........ GINNUNGAGAP........... Alles Leben wird hier seinen Anfang nehmen..... mitten in dieser gewaltigen Leere...... zwischen Licht und Dunkelheit...... Eis und Feuer werden sich begegnen.... langsam....unendlich langsam wird der Schnee zu schmelzen anfangen.... und geformt von der Kälte...... aber von der Hitze zum Leben erweckt....... entsteht ein seltsames Wesen...... der Frostriese YMIR......... Ein Gigant..... ein größerer Riese hat nie gelebt..........

Aber es entstand noch mehr....... aus Tropfen aus geschmolzenem Schnee ......wurde noch ein anderes Wesen ..... eines mit Euter und Hörner..... eine riesige Kuh geformt......AUDHUMLA ward ihr Name...... Aus ihren gewaltigen Zitzen...... floss Milch in mächtigen Strömen..... Diese Milch... wurde die Nahrung des Riesen YMIR..... Aber wovon ernährte sich die Kuh ? In der Umgebung des Riesen und ihrer.... beleckte die Kuh die Eisblöcke..... die Salzig waren....etwas sehr Merkwürdiges geschah........Langes Menschenhaar ragte Plötzlich aus einem der Eisblöcke heraus...... die die Kuh beleckte...... Ein Kopf mit einem Gesicht..... erschien am nächstem Tag....... als die Kuh am 3ten Tag an diesem Eisblock leckte.... legte sie einen ganzen Körper frei...... Schön war er und hochgewachsen..... Sein Name war BURI....... von ihm stammen die Götter ab..... dir man ASEN nennt.....

YMIR , der Riese, bekam Kinder mit sich selbst...... Als er schlief...... fing er zu schwitzen an.... Mann und Frau...... wuchsen ihm unter seinem linkem Arm...... seine Beine paarten sich auch ...... ein Sohn wurde geboren....... mit sechs Köpfen...... Dies war der Ursprung der Geschlechter der Hrimthursen..... Riesen und Trolle nennen wir sie......aber auch unter dem Namen JÖTEN kennen wir sie......

Lange lebten diese verschiedenen Geschöpfe Friedlich mit einander...... Kinder bekamen sie auch...... Das spätere Götter Oberhaupt ODIN ....entstand aus der Verbindung von der Riesen Tochter BESTLA und BUR..... den Sohn von BURI..... So gab es sehr viele Jöten...... ODIN mit seinen Brüdern WILI und WE......übten eines Tages den Aufstand....gegen YMIR und seinem Geschlecht.....Es kommt zu einem schwerem Kampf...... ODIN und seine Brüder siegen........ YIMIR wird getötet........ Ströme von Blut aus seinen Wunden......ergießt sich über die Feinde der ASEN......in denen nahezu alle ertrinken....... alle...... bis auf zwei.....Ein Riesen-Paar konnte in die Nebelwelt flüchten......und sich dort verstecken..... von Ihnen stammt später alle HRIMTHURSEN Geschlechter ab.... Über die Kante.... muss auch die erste Kuh AUDHUMLA gespült worden sein.... man hat von ihr.... nach diesem Strom aus Blut ...nie wieder etwas gehört.......oder gar sie gesehen.....

Aus der Leiche des Riesen...... erschaffen sie die Welt......

Zum Meer wird sein Blut......Zur Erde wird sein Fleisch...... Gebirge und Klippen werden aus seinen Gebeinen.........Steine und Geröll werden aus seinen zersplitterten Knochen und Zähnen...... Bäume und Gras werden aus seinen Haaren...... Sein Gehirn werfen die Götter hoch in die Luft......Die Wolken entstehen daraus...... Und der Himmel????....... Dieser entsteht aus seiner Schädeldecke....... Wie ein Gewölbe, eine Kuppel über alles Erschaffene stülpen.......Funken fangen die Götter danach aus dem heißen MUSPELLSHEIM........ und setzen diese an den Himmel..... dort funkeln sie nun..... Auf der Innenseite dessen, was einst des Riesen YMIR Schädel war........So wurden die Sterne erschaffen....

Kleine Würmer kriechen aus der Leiche YMIR..... Sie sind der Ursprung der Zwerge.... der Unterirdischen.... die in den Grotten und Höhlen leben..... Die ASEN wählen vier von ihnen...... die das Himmelsgewölbe tragen.... die vier Ecken der Welt bewachen sollen..... Osten, Westen, Norden und Süden sollen sie heißen......
 


Wie wurde der Mensch erschaffen?

Als ODIN und seine Brüder WILI und WE einmal am Meeresstrand entlanggehen ..... finden sie zwei an Land gespülte Baumstämme..... Zwei Menschen werden aus diesen Stämmen geschaffen....... Das leben haucht ODIN ihnen ein....... so das sie selbst leben und atmen können....... Verstand und Bewegung gibt ihnen WILI....... Gesicht... Gehör... Sprache und Antlitz gibt WE ihnen..... Auch Wärme und Farbe......

Die ASEN geben der Frau den Namen EMBLA...... der Mann bekommt den Namen ASK..... Von ihnen stammen alle Menschen ab......